Honorar

Hier informiere ich über mein Honorar

Als rechtsberatender Beruf gilt für mich das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) Die Höhe der Gebühren richtet sich dabei nach der Bedeutung der Angelegenheit, der Schwierigkeit und dem Umfang der Tätigkeit, sowie den wirtschaftlichen Verhältnissen des Auftraggebers.

Im ersten Beratungsgespräch kann ein Überblick über die voraussichtlich entstehenden Gebühren gegeben werden. Es erfolgt eine Dokumentation in einer Vergütungsvereinbarung.

Wichtig für Sie

Bei erfolgreichem Abschluss eines Widerspruchs- oder Klageverfahren erfolgt eine Kostenerstattung bzw. eine Kostenbeteiligung der jeweiligen Institution (z.B. Krankenkasse). Selbstverständlich werden Klageverfahren auch über bestehende Rechtschutzversicherungen abgewickelt, soweit der jeweilige Versicherungsvertrag auch den Schutz im Sozialrecht umfasst.

Erstberatung

Eine Beratungen – gleich welcher Art – darf von mir nicht kostenlos erbracht werden. Ich muss daher auch bei einer Beratung – ohne Tätigkeit nach Außen gegenüber Dritten – eine Vergütungsvereinbarung treffen. Dies gilt insbesondere auch für die Online-Beratung. Die Vergütung für die Erstberatung liegt – je nach Umfang des Falles – zwischen 40,- € und 190,- € zzgl. MWSt.

Vergütungsvereinbarungen

Eine Vergütungsvereinbarung regelt die Möglichkeit, die im RVG vorgesehene Vergütung zu überschreiten. Gleichzeitig wird aber auch eine Höchstvergütung festgelegt. Die Vergütung wird daher offen und ehrlich vor Beginn meiner Tätigkeit geklärt. Sie können also vorher entscheiden, ob Ihnen meine Tätigkeit in Ihrem Anliegen das vorgegebenen Honorar wert ist.

Für weitere Informationen sprechen Sie mich bitte an.